Initiative "EinWeg in die Zukunft"

Zu EinWeg mit Pfand zählen solche Verpackungsarten, die nur ein einziges Mal befüllt und nach Gebrauch an den rund 40.000 Rücknahmeautomaten abgegeben werden. Im Unterschied zu Mehrwegflaschen werden sie nicht direkt zum Abfüller zurückgebracht, um neu befüllt zu werden. EinWeg-PET-Flaschen und –dosen mit Pfand werden nach der Rückgabe durch den Verbraucher dem Wertstoffkreislauf zurückgeführt und wiederverwertet. So trägt EinWeg mit Pfand mit der weitgehenden Schließung des Wertstoffkreislaufs beträchtlich zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz bei.

Es gibt jedoch auch unbepfandete PET-Flaschen und Dosen, die nicht in den Recyclingkreislauf zurückgeführt werden. EinWeg mit Pfand erkennt man an dem Zeichen der Deutschen Pfandsystem GmbH (DPG) und es besteht eine einheitliche Abgabe von 25 Cent – das Pfand. Diese Abgabe wird durch die Verpackungsverordnung (VerpackV) gesetzlich geregelt. Die Verpackungsverordnung schreibt zudem vor, welche Verpackungsarten für Getränke bepfandet sein müssen bzw. pfandbefreit sind.

Vorteile von EinWeg mit Pfand

  • EinWeg mit Pfand Verpackungen sind deutlich leichter als Mehrwegglasflaschen. Neun Liter Wasser wiegen in Mehrweg-Glasflaschen rund 17,2 Kilogramm, in PET-EinWeg-Flaschen mit Pfand hingegen nur 9,3 Kilogramm.
  • Sie bieten eine sichere Verpackung, da PET-Kunststoff und Metall nicht so leicht reißen oder brechen. Die Getränkeverpackung wird somit nicht zum Verletzungsrisiko.
  • Aufgrund des leichten Gewichts und der Bruchsicherheit, sind PET-Einwegflaschen und Dosen bestens geeignet für den Transport. Das geringe Gewicht spart nicht nur CO2-Emissionen beim Transport. EinWeg mit Pfand bietet dem Verbraucher eine praktische Alternative für unterwegs.
  • Mit einer Rücklaufquote von bis zu 99 Prozent leisten sie einen erheblichen Beitrag zur Vermeidung des Litterings – also der Vermüllung öffentlichen Grundes
  • EinWeg mit Pfand bietet dem Verbraucher ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aufgrund der effizienten Prozesse bei der Herstellung, beim Recycling und bei den Abfüllprozessen kann der Produktpreis reduziert werden.
  • PET-EinWeg-Flaschen und Getränkedosen mit Pfand erfüllen die strengsten gesetzlichen und hygienischen Anforderungen im Lebensmittelbereich. Getränke in Dosen und PET-Flaschen bleiben lange Zeit frisch und in bester Qualität.
  • Ein flächendeckendes Rücknahmesystem ermöglicht dem Verbraucher eine bequeme Rückgabe von EinWeg mit Pfand

Wir sind EinWeg mit Pfand

Wässer

  • mit und ohne Kohlensäure
  • mit und ohne Geschmack
  • Mineral-, Quell-, Tafel- und Heilwasser
  • alle sonstigen trinkbaren Wässer

Bier

  • klassisches Bier
  • alkoholfreies Bier
  • Biermischgetränke

Alkoholische Mischgetränke

  • die unter die Branntweinsteuer fallen mit einem Alkoholgehalt unter 15 Volumenprozent.
  • mit einem Anteil von Wein oder weinähnlichen Erzeugnissen unter 50 Prozent.

Erfrischungsgetränke

  • mit und ohne Kohlensäure
  • Limonaden, Cola-Getränke, Brausen
  • Eistee, Bittergetränke
  • alle diätischen Getränke im Sinne der Diätverordnung

Verpackungen, die kein EinWeg mit Pfand sind

  • Einweggetränkeverpackungen mit einem Füllvolumen unter 0,1 Liter und über 3,0 Liter
  • ökologisch vorteilhafte Verpackungen: Getränkekartonverpackungen, Getränke-PET-Schlauchbeutelverpackungen und Folienstandbeutelverpackungen
  • Mehrweg-Verpackungen, die einer Pfandabgabe auf Mehrwegverpackungen unterliegen und nach Rückgabe chemisch gereinigt und neu befüllt werden

Die Einführung der Pfandabgabe auf Einweggetränkeverpackungen leistete einen aktiven Beitrag zur CO2-Einsparung, zur Energieeffizienz und zum Ressourcenschutz. EinWeg mit Pfand hat sich zu einem erfolgreichen System für einen innovativen und ressourcenschonenden Wertstoffkreislauf entwickelt und ist vom Verbraucher akzeptiert.

Weitere Themen

Einweg mit Pfand

Mehrwegsysteme

Von der Gemeinschaftsflasche zur Individualflasche

Einweg mit Pfand

Faktencheck

Häufig gestellte Fragen

Einweg mit Pfand

Studien

Laden Sie sich aktuelle Studien rund um das Thema Einweg herunter